František Brikcius


Lebenslauf


http://www.Brikcius.com - František Brikcius: Der Tschechische Cellist  Der tschechische Cellist František Brikcius wurde in Prag geboren. Er studierte am dortigen Konservatorium bei Jaroslav Kulhan sowie an der Janáček Akademie für Musik und darstellende Künste (JAMU) in Brünn bei Bedřich Havlík und Evžen Rattay. Ferner war er Student an der Toho Gakuen Musikhochschule in Japan und in der Meisterklasse von Anna Shuttleworth in Großbritannien.

  Seine Ausbildung wird durch Meisterkurse in der Tschechischen Republik, Österreich, Deutschland, Großbritannien und in Israel ergänzt. French Academy (Prof. J.Bárta), Terezín Composers International Master classes (Prof. D.Sella), Cello Master classes (Prof. L.Meze), Jihlava Master classes (Prof. D.Sella, Prof. E.Rattay), International Cello Interpretation Master classes (Prof. S.Apolín), Summer Academy in Semmering (Prof. C.Onsczay, Prof. T.Kühne), Cello Master classes (Prof. L.Uynterlinde), Eton Cello Master classes (Prof. J.Goritzki, Prof. Melissa Phelps, Prof. Anna Shuttleworth), Jerusalem Academy Master classes in Jezreel Valley (Prof. S.Magen), Terezín Composers Master classes in Israel (Prof. D.Sella).

  František Brikcius war Gast der "Young Artists Concert Series at Lotherton Hall" in Leeds , dem Festival "Czech and Slovak Music" in London, den Festivals "Geschichte, Musik und Erinnerung" sowie "Music in the Valley" in Israel, dem Cellofestival "Violoncello 2005" in Brüssel, dem Internationalen Kammermusikfestival "Spring in Russia" in Moskau, dem LFŠ, dem Festival "Year of Jewish Culture - 100 Years of the Jewish Museum in Prague", dem Festival "Weinberger Tour", dem Festival "Dvořák's musical Nelahozeves", dem Festival "Musicale delle Nazioni" in Italy, dem Festival "Premičres rencontres avec Paul Bazelaire" in France, dem Festival "Chotěboř's Spring", dem Festival "Boskovice 08", dem Festival "Baščaršijske noći" in Bosnia and Herzegovina, dem Festival "Duo Brikcius - 2 Cellos Tour", dem "54th Dvořák's Festival", dem "Festival Theatrum Kuks" dem "European Days of Jewish Culture", dem festival "Století andělů a ďáblů v Pošumaví", dem "Daniel Pearl Music Festival", dem "Festival Rádia Devín in Slovakia, dem "2e Festival Culturel International de Musique Symphonique" in Algeria um dem "Smetana's Days Festival".

  Er war außerdem Besucher beim "RNCM - Manchester International Cello Festival 2004" und nahm an Cello-Meisterkursen und Konzerten der Kronberg Academy 2004 teil.

  František Brikcius ist Gewinner der "Anglo-Czech Competition" in London (1999). Ferner wurden ihm zweite Preise bei der "International String Competition London" (2000) und dem Internationalen Streichinstrumentenwettbewerb in Jihlava (2003) verliehen.

  In den Jahren 2001 und 2002 war er aufgrund seiner Interpretationen zeitgenössischer tschechischer Kompositionen Stipendiat der Tschechischen Musikstiftung (ČHF).

  František Brikcius wurde weiterhin unterstützt durch die Stiftung Nadání Josefa, Marie a Zdeňky Hlávkových, durch das Österreichische Kulturinstitut Prag, den Johannes Brahms Wettbewerb, die Stiftung "Gideon Klein" wegen seines Einsatzes für die Verbreitung der Kompositionen Gideon Kleins , die Stiftung "Pro Talent", die Prager Musik-Stiftung OSA, die Stiftung "Charta 77", die Stiftung "Nadace Život Umělce", die Sommerakademie Semmering, durch das Socrates-Erasmus-Programm, das Stipendium der japanischen Hochschule Toho Gakuen, Thomastik Infeld, Czech Centers, Jewish Museum in Prague, City of Prague, City of Brno, Czech Television,  Czech Radio, Slovak Radio und Ministry of Culture Czech republic.

  Sein Repertoire umfasst Kompositionen des 17. bis 21. Jahrhunderts, mit einem Fokus auf Kompositionen für Solo-Cello. Weitere Schwerpunkte seiner Arbeit liegen auf Tschechichen Komponisten sowie Komponisten aus Terezín und zeitgenösischen Komponisten.

  František Brikcius spielt ein Instrument von George Kriwalski, 1904. Mit seiner Schwester Anna Brikcius formt er das "Duo Brikcius". They will both appear as part of the "Duo Brikcius - 2 Cellos Tour" in Czech republic (Praha, Brno, Chotěboř, Lidice, Točník, Velké Březno, Veselí nad Moravou, Jičín, Telč, Boskovice, Praha - Šeberov, Klatovy, Praha - Chodov, Praha - Vysočany, Praha - Slivenec, Radnice, Louny, Turnov, Frýdlant, Praha - Petrovice, Polešovice, Tábor, Beroun, Rájec-Jestřebí, Plzeň, Kladno, …) and abroad (Algeria, Bosnia and Herzegovina, Canada, Germany, Poland, Sweden, Turkey, USA and United Kingdom).

  Die Musikkooperation mit Talich chamber orchestra, Pianist Tomáš Víšek, Komponist Irena Kosíková und Dirigent Jan Talich.

  2007 wird er im Rahmen der "Brikcius Cello Tour 2007" in Österreich, der Tschechischen Republik, Frankreich, Italien, Polen und Großbritannien auftreten. Weitere Informationen über František Brikcius und seine Projekte ("Prag - Brünn: 6 zeitgenössische Kompositionen für Cello Solo in Interpetationen von František Brikcius", "Tartinis L'Arte dell'Arco in der Interpretation von František Brikcius", "7 Candles", "Weinberger Tour", "Duo Brikcius - 2 Cellos Tour", "MAKANNA" und "eSACHERe") finden Sie unter http://www.Brikcius.com .

http://www.Brikcius.com - Frantisek Brikcius: Der Tschechische Cellist


LebenslaufPicturesRepertoireProjectsCDDuoDownload ContactNewsletterLinks


Česky ...  http://www.Brikcius.com - František Brikcius: český violoncellista - životopis
Deutsch ... http://www.Brikcius.com - Frantisek Brikcius: Der Tschechische Cellist - Lebenslauf
Français ... http://www.Brikcius.com - Frantisek Brikcius: violoncelliste tchčque - Biographie Italiano ... http://www.Brikcius.com - Frantisek Brikcius: violoncellista ceco - Biografia English ... http://www.Brikcius.com - Frantisek Brikcius: Czech Cellist - CV